Taurus

Der "Taurus" ist ein moderner Doppelsitzer in Kunstoffbauweise. Durch einen einfahrbaren Hilfsmotor kann der Taurus selbst starten.

Der Taurus ist in Kunststoffbauweise konstruiert. Die Platzierung der beiden Pilotensitze nebeneinander wie bei der Stemme S10 ist für ein Segelflugzeug recht ungewöhnlich. Durch diese Konstruktion ist im Gegensatz zu herkömmlichen Doppelsitzern mit hintereinander angeordneten Sitzen nur ein Satz an Instrumenten nötig, der zwischen den Beinen der beiden Piloten platziert ist. Ebenfalls ungewöhnlich ist das einziehbare Hauptfahrwerk, das durch die zwei nebeneinander liegenden Räder im Vergleich mit anderen eigenstartfähigen Segelflugzeugen verbesserte Rolleigenschaften bieten soll.

 

Die Tragflächen mit einer Spannweite von 14,97 m entsprechen denen des Sinus. Die Querruder erstrecken sich fast über die gesamte Breite der Flächen und sind als fünfstufige Flaperons konstruiert, dienen also gleichzeitig als Wölbklappen.

Die Standardversion Taurus 503 ist mit einem Rotax 503 UL DCDI 2V mit zwei Vergasern und einer Leistung von 37 kW ausgerüstet.

Technische Daten

Baujahr:2010
Spannweite:15 m
Länge:7,30 m
Leergewicht:297 kg
Gleitzahl:41
Geringstes Sinken:0,70 m/s
Mindest- / Manöver- / Höchstgeschwindigkeit:70 / 150 / 225 km/h
Motor:Rotax 503, Zweitakter, 37 KW

Wenn der Motor ausgeklappt ist, kann der Taurus selbst starten. Und mit eingeklapptem Motor ist er ein vollwertiges Segelflugzeug. Der Taurus ist in der Klasse Luftsportgerät zugelassen.